Im Gästeblog: Crimmitschau 01.12.19

Am ersten Advent durften wir die Eispiraten aus dem westsächsischen Crimmitschau bei uns begrüßen. Und trotz des Überraschungssieges in Bad Tölz auf der Heimseite, als auch die beeindruckende Serie von sechs Spielen seit der Deutschland-Cup-Pause in denen immer gepunktet wurde (davon fünf Siege!) auf der Gästeseite, war sowohl der Gästeblock als auch der Rest der Halle erschreckend leer.

Insgesamt 45 (Exil)Sachsen fanden sich im J-Block ein, was natürlich noch immer mehr ist, als fast alle Vereine aus den ‚alten‘ Bundesländern so regelmäßig mit in den Sahnpark bringen. Aber die verfügen halt auch nicht über Fans und Sympathisanten im ganzen Bundesgebiet, wie das eben in Crimmitschau und auch Weißwasser der Fall ist. Aber deren Anzahl fiel eben gestern doch geringer aus, als man das von den ETC’lern schon erleben durfte.

Trotz der für Crimmitschauer Verhältnisse überschaubaren Anzahl waren alle relevanten Gruppen zumindest in kleinerer Anzahl vor Ort vertreten, auch durch ihre Zaunfahnen: „Kultras“, „Red Action Crimmitschau“, „Reisegruppe Immervoll“ sowie die in Baden-Württemberg ansässigen „Goons“. Im Gepäck zudem noch eine Trommel und eine kleinere Anzahl an Schwenkfahnen.

Und man begann motiviert und durchaus immer wieder mal vernehmbar mit dem Support, was für die Anzahl Mitgereister ja an sich schon respektabel war. Natürlich gab es auch immer wieder mal längere Pausen, außer eigentlich zu dem Zeitpunkt, als das Spiel quasi schon entschieden war, nämlich im letzten Drittel, wo man sich zum Ende des Spiels hin die Laune vom deutlichen Ergebnis nicht vermiesen ließ, und das eigene Team und sich selbst dennoch feierte. Ein Teil der Gäste bekam davon gar nicht genug und setzte den Gesang auch noch bis weit nach Spielschluss fort. (IPA)

2019 [Ice-Hawks Bietigheim]