Im Gästeblog: Bad Nauheim 12.10.18

Immer wieder freitags steht in Bietigheim ein Heimspiel an…Nun mag das ja für uns selbst eher ein Vorteil sein freitags ebenn nicht in die Ferne reisen zu müssen, andererseits ist es eben auch immer fraglich, wie viele Gäste sich wohl zu uns bemühen. Nach einiger Recherche in den Weiten des www fand ich heraus, dass von den „Fanatics Nauheim“ eine Bustour zu sehr humanen Preisen (zwischen 18€ und 14€), je nach Mitfahrerzahl, angeboten wurde.

Als ich in die Halle marschierte und mein erster Blick gen J-Block ging, war ich doch kurz überrascht. Gähnende Leere. Drei einsame Gäste am Start. Klar, Freitag, scheiß Verkehr, da ist der Bus sicher im Stau hängengeblieben.
Dachte ich…

Ziemlich genau mit dem ersten Pfiff des Schiedsrichters zu Spielbeginn war dann endlich etwas Bewegung im Gästesektor. Langsam aber stetig kam der ein oder andere Kurstädter hinzu. Mit ihnen hielt auch der erste Banner, nämlich der der „Fanatics Nauheim“, Einzug in das immer noch unterbevölkerte Gegenrund. Die nun anwesenden rund zwanzig Mann folgten dem Geschehenauf dem Eis zunächst stillschweigend. Es sollte noch bis zur zehnten Spielminute dauern, bis der Gästeblock mit der finalen Anzahl von 50 Leuten bevölkert wurde.

Erst dann, also Mitte des ersten Drittels, war dann auch sämtliches Supportmaterial, wie Trommel, Zaunfahnen, einer Handvoll Schwenkfahnen und einem Doppelhalter am Start, so dass man auf Seiten der Gäste loslegen konnte, kräftig die Mannschaft anzufeuern. Dies hielten die etwa 15 – 20 Daueraktiven, die sich traditionell im unteren Blockbereich hinter ihren Bannern tummelten, auch fast ohne nennenswerte Pausen durch. Den weit verstreuten Rest der Gefolgschaft konnte man jedoch nur selten zum mitmachen bewegen.

Zusammengefasst lässt sich sagen: Es gab schon bessere, aber auch schon schlechtere Auftritte der Nauheimer bei uns in Bietigheim. Zahlenmäßig würde ich es als Mittelmaß einstufen. Supporttechnisch als guten Auftritt. Schade nur, dass durch die Verspätung der Block nur langsam gefüllt wurde, aber so ist das ja oft an einem Freitagabend. Ich hatte zwar keine Gelegenheit die Fanatics selbst zu fragen, doch laut unserer Ordnungshüter vor Ort kam wohl kein Fanbus in Bietigheim an. Ist eben nicht ganz einfach immer wieder genügend Personen zu einer Freitagstour zu mobilisieren. (FM)

2018 [Ice-Hawks Bietigheim]