Im Gästeblog: Freiburg 24.09.17

Sonntag, früher Abend, 17:00 Uhr, die Gäste aus dem gleichen Bundesland. Das riecht so ein wenig nach Derby, nach vollem J-Block. Aber denkste, nix wars.

Schon bei der Ankunft auf dem Parkplatz 30 Minuten vor Spielbeginn dachte ich mir: „Hey, sieht leer aus hier. Dann guck ich mal, ob nicht 2-3 Busse da sind.“ Aber auch hier Fehlanzeige. Kein einziger. Also rein in die Halle und die Gegenkurve checken.
Da bietet sich mir ein trauriges Bild von etwa 60 Gästefans (inklusive vier sitzende).

Tja das war erstmal enttäuschend. Und besser wurde es leider auch nicht. Zwei Fähnchen, drei Zaunfahnen. Diese waren: „Nordkurve“, eine Badische Flagge und ein blau-weiss-rot gestreifter Banner der „Wölfe Freiburg“.

Was soll man dazu sagen? Ich fand es echt traurig, bedenkt man die kurze Anreise und den frühen Spielbeginn. Supporttechnisch konnte der überschauliche Haufen aus dem Markgräfler Land auch nicht punkten. Ein bisschen Beifall zu gelungenen Aktionen und ab und zu etwa zehnsekündige Gesangseinlagen, die sich schnell im Sande verliefen. Das wars.

Sorry Leute, aber da haben wir echt mehr erwartet. Dafür gibt’s nen klaren Daumen nach unten, oder wie man heute sagt: Ein „dislike“. (FM)